Kräutersalz

Das Kräutersalz ist eine gute geschmackliche Unterstützung für die Küche. Damit könnt ihr Gerichte mit einer bekannten Mischung verfeinern. Man kann das Kräutersalz kaufen oder selbst herstellen und so nach eigenem Geschmack zubereiten.

Der Aufwand für das Herstellen von Kräutersalz ist relativ groß, da man die Kräuter zuerst trocknen lassen sollte. Es ist aber eine sehr gute Gelegenheit die verschiedenen Kräuter aus dem Garten im Sommer zu nutzen. Der Artikel im Kräuterbuch ist sehr interessant und gibt euch einige Hinweise.

Hier einige zusätzliche Mischungen:

Zitronensalz

3 Zitronen mit 500g Meeressalz mischen. Im Ofen bei 100°C für ca 10 Minuten trocknen lassen.

Kräutersalz:

Zutaten:

  • 1 kg Meersalz
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 1 EL gestrocknete Schaloten
  • 1 EL getrocknete Zwiebel
  • 1 EL getrockneter Knoblauch
  • 1 EL getrocknete Petersilie
  • 1 EL getrockneter Rosmarin

Vorgehensweise:

  • Salz und Kräuter in einer Schüssel mischen.
  • mit Hilfe eines Mörsers die Zustaten verkleinern bis die Salzkörner wie feiner Sand aussehen.
  • Konserviereung: das Salz in einem sauberen Glas (zuvor ausgekocht) aufbewahren.

Brennesselsalz:

80 g Salz mit 20 g getrockenete Brennessel mischen

Rauchsalz

Wenn Sie ihrem Gericht einen geräucherten Geschmack verleihen möchten, gibt es hier die Möglichkeit Rauchsalz herzustellen.

Hier die Zutaten:

  • 250 g Zucker
  • 150 g Reis
  • 50 g Zitronengras
  • 150 g Meersalz
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kumin

und das Rezept:

Dafür braucht man einen Wok mit Deckel. Zuerst sollte zum Schutz der Pfanne der Pfannenboden mit 2 Blätter Aluminum ausgelegt werden.

Zitronengrass klein schneiden. Dann Zitronengras mit dem Zucker und Reis mischen.

Die Zuckermischung bedeckt man nun mit einer ca. 5cm hohen Salzschicht. Dafür könnt ihr einen Rack nutzen.

Den Zucker stark erhitzen bis dieser karamelisiert-dann bei niedriger Hitze weiter kochen.

Zuerst für 25 Minuten mit Deckel auf der Pfanne und im Anschluss für 30 Minuten ohne Deckel. Der Zucker räuchert so das Salz.

Fertig! Das Salz bitte in einer verschliessbaren Dosen aufbewaren. Es kann so einige Monaten gelagert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.